CO2-Neutralität

Lidl Schweiz führt per 2016 ein umfassendes betriebliches CO2-Management ein. Dabei wird der betriebliche CO2-Fussabdruck erfasst, reduziert und kompensiert. Gleichzeitig geben wir CO2 intern einen Preis. Lidl Schweiz ist damit der erste Grossdetailhändler der Schweiz, welcher betrieblich CO2-neutral arbeitet.

Geschäftsmodell für die Nachhaltigkeit

Als Smart Discounter zählt die Effizienz und Einfachheit zu den Kernkompetenzen von Lidl Schweiz. Nur durch höchste Effizienz kann das herausragende Preis-Leistungsverhältnis erreicht werden. Die maximierte Effizienz kommt auch nachhaltig der Umwelt und dem Klima zu Gute. Die optimierten Prozesse sorgen dafür, dass keinerlei Logistikkilometer, Wertstoffe, Betriebsmittel, Lebensmittel oder Energie leichtfertig verschwendet werden. So ist Lidl Schweiz der erste Grossdetailhändler, bei dem alle Filialen nach der Energieeffizienznorm ISO 50001 zertifiziert sind.

Breites CO2-Management

Das betriebliche CO2-Management von Lidl Schweiz basiert auf dem auf Effizienz und Einfachheit ausgelegten Smart Discounter-Geschäftsmodell und umfasst 5 Säulen:

  • Monitoring durch jährliche Erhebung des umfassenden CO2-Fussabdrucks 
  • ISO 50001-zertifiziertes Energiemanagement
  • Ambitioniertes CO2-Reduktionsziel und konkreter Massnahmenkatalog
  • Verpflichtende jährliche CO2-Kompensation
  • Internes CO2-Pricing-System
Bild