BSCI

Wir engagieren uns für Nachhaltigkeit und bessere Arbeitsbedingungen in der Produktion unserer Eigenmarken-Textilien und -Schuhe, deswegen ist Lidl seit 2007 Mitglied der BSCI.
 

Die Business Social Compliance Initiative (BSCI)

Die Business Social Compliance Initiative ist eine gemeinnützige Unternehmensvereinigung, die Einzelhändlern, Industrie und Importeure eine europäische Plattform bietet. Die genannten Akteure haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam zur Verbesserung der sozialen Leistungen und Standards in den Lieferländern für Konsumgüter (u.a. Textilien) beizutragen.

Prinzipien und verbindliche Ziele

Wesentliche Bestandteile des BSCI-Code of Conducts sind::

  • Einhaltung von lokalen Gesetzen
  • Versammlungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen
  • Verbot der Diskriminierung
  • Einhaltung der gesetzlichen Mindestlöhne
  • Einhaltung der gesetzlichen Arbeitszeitregelungen
  • Gewährleistung der Gesundheit und der Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Verbot von Kinderarbeit
  • Verbot von Zwangs- und Pflichtarbeit sowie Disziplinarmassnahmen
  • Einhaltung der gesetzlichen Umwelt- und Sicherheitsanforderungen
  • Einführung eines Managementsystems zur Sicherstellung einer Politik der sozialen Verantwortung

Ferner verfolgen die Mitglieder der BSCI-Initiative folgende Ziele:

  • Einbindung von zwei Drittel der Lieferanten in den BSCI-Prozess innerhalb von dreieinhalb Jahren, wobei ein Drittel der Lieferanten den Status «good» oder «improvements needed» erreichen muss.
  • Zwei Drittel der Lieferanten müssen nach fünfeinhalb Jahren den Status «good» oder «improvements needed» aufweisen.
  • Die Lieferanten der BSCI-Teilnehmer müssen den BSCI Code of Conduct einhalten und werden entsprechend auditiert. Die Betriebe werden zudem mit Ausbildungen in der Weiterentwicklung unterstützt. 

Lidl ist Mitglied bei der BSCI

Lidl hat seit vielen Jahren seine sozialen und ökologischen Erwartungen an die Geschäftspartner schriftlich in seinem Code of Conduct definiert. Wir lehnen dabei grundsätzlich jegliche Form von Kinderarbeit oder Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in den Produktionsstätten bei der Herstellung seiner Eigenmarken ab. Seit 2007 ist Lidl Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI). Gemeinsam mit über 1.400 Mitgliedern der Initiative setzt sich Lidl für die Umsetzung von international anerkannten Sozialstandards in der Lieferkette ein und führt unter anderem in Bangladesch unabhängige Kontrollen bei den Textilherstellern durch. Diese Kontrollen werden unangekündigt von externen, unabhängigen, landessprachlichen und qualifizierten Prüfern ausgeführt. Mit dem Ziel eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, werden die Ergebnisse systematisch ausgewertet und Verbesserungsmassnahmen angestossen und nachgehalten.