Unsere Schweizer Zulieferer

Lidl führt ein Sortiment von knapp 1800 Artikeln des täglichen Bedarfs. Ein grosser Teil davon sind in der Schweiz hergestellte Produkte. Mit diversen nationalen Lieferanten pflegen wir langjährige Beziehungen und sind über die Jahre ein bedeutender Abnehmer geworden. 

Bild

Das Angebot an Schweizer Qualitätsprodukten ist gross und beliebt, deswegen erwirtschaftet Lidl Schweiz über 50% seines Umsatzes mit Schweizer Produkten. Dies fördert nicht nur die Schweizer Wirtschaft, sondern hält durch die kurzen Anlieferungswege auch den CO2-Fussabdruck des Transports klein. 

Diverse nationale Lieferanten

Mit diversen nationalen Lieferanten konnte Lidl seit Markteintritt im 2009 bereits enge und langjährige Beziehungen aufbauen. Dies ist für uns eine Investition in die Zukunft, denn so können sich die Lieferanten auf einen Abnehmer verlassen und einstellen. Langfristiges planen und investieren, z.B. in effizientere Maschinen und optimierte Prozesse, werden dadurch vereinfacht und gefördert. Da wir für unser breites Sortiment mit einer Vielzahl an nationalen Lieferanten zusammenarbeiten, stellen wir einige unserer Schweizer Lieferanten exemplarisch vor:

  1. Die Molkerei Forster in Herisaubeliefert Lidl Schweiz seit der ersten Filialeröffnung im 2009.
  2. Das Solothurner Familienunternehmen Gasslerin Grenchen beliefert Lidl Filialen direkt mit frischem Brot.
  3. Das Thurgauer Familienunternehmen Egger liefert Ostschweizer Freilandgemüse an Lidl Schweiz.
  4. Die Glarner Feingebäck AG beliefert Lidl mit diversen Confiserie und Schokoladeartikeln
  5. Die Gärtnerei Isler in Russikon beliefert Lidl mit Tulpen und Osterglocken
  6. Der Familienbetrieb Wyssa Gemüse aus Galmiz liefert unter anderem den resourcenschonenden Hydrosalat an Lidl Schweiz.